b {color:#ee88ee;} i {color:#ee88ee;} u {color:#fffff;}
Ostern, Frühling, Abrechnungen und Anträge

Da bin ich wieder... Es hat schon eine Weile gedauert, dass ich mich wieder melde. Der Grund dafür ist allerdings recht simpel: Ich habe es vergessen.

Ich war wieder auf Seminar: Das größte Problem war der Handyempfang. Meiner ging zwar, aber der von anderen nicht, weswegen die Nerven schneller blank lagen als sonst üblich. Die Woche war eher eine Touri-Woche, der Bildungscharakter war gen Null. Trotzdem konnte man die Zeit schnell vergehen lassen, es war nicht ganz so schlimm wie das letzte Mal..

Zwischendurch war jetzt Ostern. Da war ich glücklicherweise auch mal bei meinem Freund und auf dem Mittelaltermarkt. Der MiMa war toll, selbst der nasse Schnee war irgendwie cool, genauso wie der Met lecker.
Weil ich mit meiner Ma zusammen Filzeierwärmer gefilzt habe, habe ich richtig Lust, mir endlich meinen Suffer zu filzen. Wenn mir das gelungen ist, kann das Baby meiner (nicht schwangeren) Schwester kommen!
Gestern Morgen ist mir etwas peinliches passiert: Ich war mit bei der Familie meines Freundes - und bin plötzlich umgefallen. Ist schon seltsam, die Augen aufzumachen und besorgte Gesichter über einen zu sehen. Ich habe das glaube ich immer noch nicht richtig gerafft. Wahrscheinlich werde ich es auch eher verdrängen als verstehen. Wie so oft in letzter Zeit *hust* Das hat ja mit dem Thread nicht viel zu tun, also....

Mittlerweile ist laut Kalender Frühling und nun müssen ganz schnell alle Abrechnungen gemacht werden bei den verschiedenen Fördergebern. Das macht wenig Spaß, muss aber auch sein und es hat sein Gutes, dass ich das kennen lerne. Sachberichte schreiben über ein Jahr, in dem ich quasi den VErein noch nicht einmal kannte, ist wiederum sehr amüsant.
Also man kann schon sagen, dass sich meine Aufgabenfelder geändert haben. Ich recherchiere nur noch wenig bis gar nicht, dafür habe ich ja einen Praktikanten. Kopieren war ich auch lange nicht mehr und selbst die Organisation von Bildungstagen geht immer schneller dank eines neuen Systems. Klasse.
Der Essentag ist mittlerweile auch fast fertig konzipiert und alles, was jetzt gemacht wird, ist mir zu hoch, weil mir die Erfahrungen in der Bildungsarbeit fehlen.
Nebenher sind meine beiden Betreuer gerade weg, die eine ist in Griechenland auf Workcamp, der andere im Urlaub. Deswegen kümmer ich mich auch um Mails etc.. Also, ich hätte es nicht gedacht, aber mein Aufgabenfeld ist wirklich anders. Zudem muss ich mich langsam auch um meine Projektarbeit kümmern, die mir immer noch keine Freude macht. Aber ich denke, es werden noch mehr Aufgaben dieses Typs kommen, von daher denke ich nicht daran, mich zu beschweren - zumal ich keine bessere Alternative vorschlagen kann.

Ich sehe das Jahr allerdings nicht als problematisch, also... es bleiben noch 5 Monate und 5 Tage.

tbc

25.3.08 13:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
me @ myspace
midgardforum
nordanVindar
Bilder


Gratis bloggen bei
myblog.de